Donnerstag, 16. November 2017

Butterfly Train

Vor über einem Jahr entstand der Plan zu einer Nüre mit der Butterfly Train von Truly Victorian. Eigentlich besagte eben jener Plan, dass das Kleid mit Hunderten von Schmetterlingen bestickt werden sollte. Ich fand den Plan super, meine Stickmaschine nicht. Außerdem waren mir Rock und Schürze zu doof und zu langweilig und die geplante Deko an beidem zu lahm.
Also wanderte das ganze Ding in die Ufo-Kiste und hatte nicht mehr zu tun als vorwurfsvoll herumzuliegen und ab und zu  im Weg zu sein.
Anfang meiner Urlaubswoche hab ich es dann mal wieder hervorgeholt. Kann ja nicht sein, dass da so eine Stoffverschwendung herumliegt.
In denRock kamen als erstes Godets, umrahmt von Spitzenvolants mit Angelschnur verstärkt. Dazwischen findet sich Satinrüsche und im Saum ebenfalls noch einmal Angelschnur (Ist das genial, wenn man die mit der Overlock einfach einnähen kann. Ich liebe meine babylock <3) Mehr Wumms, yeah baby. An die Schürze kam eine dreifache Plisserüsche bedeckt von opulenter venezianischer Spitze. So muss das. 
An sich blieb die Rüsche sonst unbedekoriert, da ohnehin die Chiffonschleife des Korsetts darüber hängt. 
Das Korsett habe ich ja bereits vorgestellt, das war ja fertig.
Als letztes habe ich mir dann das Sorgenkind vorgenommen. Die Schleppe. Ganz ohne Deko ging ja nicht mehr, da sich bereits vereinzelt Schmetterlinge darauf nieder gelassen hatten. Drei oder vier gesellten sich dann noch dazu (danke liebe Stickmaschine, JETZT ging das plötzlich), aber 200 Stück waren dann einfach nicht mehr drin.
An die Seiten habe ich einfach Restspitze der Schürze und hinten ein Reststück aus dem Fundus angenäht. Den Rest erledigten dann selbstgedrehte Stoffblumen. Ich bin ein wenig unglücklich mit ihnen, aber mir wollte keine andere Idee einfallen und um das Ding fertig zu bekommen, war mir ohnehin jedes Mittle recht.
Die Blumen sind ja nur angenäht. Sollte irgendwann eine zündende Idee kommen, lässt sich das auch ändern. Und tragbar ist sie auf alle Fälle jetzt. Mit ein wenig Aufdonnern wirken die Blumen vermutlich auch nicht mehr so wuchtig.

  • Die Fotos sind leider dank Novemberdunkelheit und Platzmangel unter aller Kanone, aber besser als nichts.

Kommentare:

  1. Wie hübsch!
    Mit den dreidimensionalen Schmetterlingen und Blüten ist das echt mal was anderes. Gefällt mir sehr. :)

    AntwortenLöschen