Sonntag, 28. Oktober 2012

Pfaff Select 4.0

Sie ist da. Sogar schon etwas länger. Freitag Abend brachte DHL mir mein neues Baby. Schande über mich, dass ich so lang gebraucht habe, sie auszuprobieren.
Freitag Abend hatte ich keine Zeit, denn da ging es ja zur Sonnenfinsternis ins Shadow. Es war sooo schön und ich habe soviel getanzt und mich unterhalten und mich glücklich und wohl gefühlt. Einen Dank an Carsten für die wunderbare Musikmischung. Auch wenn ich mir die Originalversion von "love me to the end" gewünscht hätte. Aber wir waren ja nun leider zu spät.
Und da es so schön war, ging es mir gestern irgendwie nicht gut genug, um die Pfaff in Betrieb zu nehmen *hüstel* Zudem musste ich mich noch aufraffen und ordentliche Schuhe für den Winter für die Arbeit kaufen. Nun ja. Heute habe ich sie also ausprobiert. Ausgepackt stand sie schon seit Freitag hier, aber nun näht sie auch.
Sie ist viel leiser als die AEG, die Privileg oder die Overlock. Keine Flüstermaschine aber gut erträglich. Und sie schnurrt noch wie ein Kätzchen.
Sie hat ein Fach, in dem nie wieder Chaos entsteht, wenn ich mal einen Nähfuss oder eine Spule suche *strahl* und sie hat IDT. Der Stoff ist also von oben und unten transportierbar. Ein vernünftiger Transport war mir am wichtigsten bei meiner Auswahl, denn ohne ist man absolut aufgeschmissen. Das hab ich bei der AEG gemerkt. Und sie hat ein 4 Stufen Knopfloch. Endlich wieder Knopflöcher ohne Probleme, die auch noch ordentlich und schön werden.
Charly hat in ihrem Laden eine Pfaff creative, die der select nicht unähnlich ist. Und die macht wirklich saubere Knopflöcher.
Ich hatte zu Beginn ein paar Probleme mit dem Einfädeln und es entstanden Schlaufen auf der Unterseite, aber nach einwenig neu einfädeln und herumprobieren näht sie wunderbar. 
Ich hab schon meine Tournüre gerade repariert.
Ein bisschen werde ich den Halbmondzierstich vermissen, denn was Zierstiche betrifft, ist die Pfaff nicht wirklich bestückt. Aber dafür kann sie transportieren *strahl*
Die nächsten Anschaffungen werden wohl diverse Füßchen sein. Applikationsfuß, Perlenfuß, Bortenfuß, Paspelfuß...*träum*
Die AEG werde ich als defekt bei ebay einsetzen und die alte Privileg behalten, damit ich den Ruffler noch benutzen kann.
Der passt dank IDT nicht an die Pfaff. Und ob ich mir den passenden für 70 Euro irgendwann mal leisten werde, weiß ich noch nicht.
Vorerst bin ich zufrieden.

Kommentare:

  1. Danke für den ausführlichen Testbericht! Klingt ja gut... Aber mich schreckt der Preis immer noch etwas ab. Vielleicht kann ich sie mir ja bei dir nochmal ansehen, bevor ich mein Weihnachtsgeld in die Nähma stecke. Die Berni ()bzw, das Vorgängermodell) steht bei meiner Mama. Der einzige Nachteil den sie mMn hat ist eine kleine Durchführöffnung - rechts neben der Nadel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst sie dir hier jederzeit ansehen :) Ich würd mich freuen.
      Meine Pfaff ist ein Ausstellungsmodell und hat statt der 800 nur 542 Euro gekostet. Hat aber volle Garantie und ist technisch einwandfrei.
      Ich glaube, sonst hätte ich sie mir auch nicht geholt.

      Löschen