Sonntag, 21. Oktober 2012

Überarbeitete Tournüre


(...)Aber ich werde nicht meckern, diese Arbeit beschert mir schließlich eine neue Nähmaschine. Die muss ich mir kaufen, weil die AEG mich einfach in den Wahnsinn triebt. Der Transport funktioniert nicht mehr und damit sind Knopflöcher schon einmal nicht mehr möglich. Die Fadenspannung ist kaum noch zu regulieren und ständig knackt irgendwo etwas, dass man Angst hat, das Plastikgehäuse fliegt einem gleich um die Ohren.
Ich weiß, dass ich sie in Reparatur geben könnte, aber sie war damals ohnehin nur eine Notlösung, weil ich mir nichts besseres leisten konnte. Ich mag sie halt einfach nicht und deshalb wird hier demnächst eine Pfaff einziehen.

Dennoch kann ich ja das letzte Werk der AEG präsentieren. Die lila Tournüre vom Picknick Anfang des Monats. Bitte ignoriert die ungebügelten Stellen und sie hat kein viktorianisches Korsett drunter, sondern eine Schnürbrust.

Ich war mit Schürze und Front eher unglücklich und hatte mich dann doch zum Kauf eines Überrock Schnittmusters entschieden. TV 365, der August Overskirt. Und er gefällt mir richtig, richtig gut. Der Stoff des ursprünglichen Überrockes war mehr als genug und ich hab sogar noch etwas über. Da der Stoff sehr weich und schwer ist, hab ich hinten alles mit Petticoattüll unterfüttert in der Hoffnung, dass das ganze nicht so schnell zusammenfällt. Eins der Dinge, die mir an der selbst entworfenen Schleppe nicht gefielen.
Patrizias Vorschlag mit Spitze auf der Front habe ich lange im Kopf behalten, aber irgendwie wollte es nicht zu dem passen, was mir im Kopf schwebte. Also habe ich mir Soutache bestellt und frei nach Schnauze ein wenig ausprobiert. Das famose Kleid der Mottenprinzessin immer vor Augen wurde es ..... natürlich überhaupt nicht so.
Es ist nicht hundert pro gleich und fürs Handnähen war ich zu faul. Zumal ich die Tournüre am Freitag zur Sonnenfinsternis tragen möchte.
Die AEG tat ihr Bestes, plötzlich doch transportieren zu wollen (versenken lässt sich der ganze Kram schon lange nicht mehr), aber nach viel Fluchen wirkt das Lila jetzt nicht mehr so plakativ.

Kommentare:

  1. Ich finde die Änderungen an dem Kleid wirklich klasse und sehr gelungen. Sie sieht jetzt noch toller, kompletter und stimmiger aus.

    Was den Reflex sie dir unterm Hintern wegzuklauen noch verstärkt... :D

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich super, deine Idee die lila Fläche zu durchbrechen! Und dann auch noch so gut gelungen...

    Für welche Nähma hast du dich denn entschieden? Ich will mir ja im Dezember auch eine holen, dachte aber eher an eine Bernina als an ein Pfaff. Hab gehört, dass die den Mehrpreis nicht mehr wert sein sollen?!

    AntwortenLöschen