Montag, 8. Dezember 2014

Arachnophilia

Den Sonntag habe ich genutzt, um ein paar kleine Reparaturen und "Upgrades" durchzuführen.

Unteranderem war ein Kostüm, dabei, das bereits vor 4 Jahren entstand. Zu Karneval 2011 habe ich für mich und drei Bekannte die Kostüme genäht. Zebra, Giraffe, Schlange und für mich sollte es eine Spinne werden.
Leider wurde ich dann krank und auch die nächsten Jahre kam ich weder zu Karneval noch Halloween zu der Gelegenheit, das Kostüm einmal auszuführen.

Bis zu diesem Jahr. Zu gleich zwei Halloweenparties habe ich die Spinne aus ihrem Nest geholt und ausgeführt.
Sie besteht aus einer baumwollenen Weste, deren Grundschnitt mal ein Burda Blazer gewesen ist. Im Rücken sind jeweils sechs Arme befestigt, die an Schlaufen hängen, durch die meine eigenen beiden Arme die Acht vervollkommnen.

Gestern habe ich die vier alten Gummispinnen durch Stickereien ersetzt, was mir einfach besser gefällt. Die sechs Arme hatte ich damals irgendwie an je einem Ösenpaar festgebunden. Allerdings verzog das den Rücken der Weste ordentlich und irgendwie hingen die Arme in Ruhestellung extrem knubbelig da hinten herum. Also habe ich sie gestern gerade aufgenäht und sie damit zwar einiger Bewegungsfreiheit beraubt, aber gleichzeitig sieht das Bild hinten nun einfach besser aus. Solang mir keine andere "Gelenklösung" einfällt bleibt es jetzt so. 
Die Gelenke der Arme waren bis gestern mit schwarzem Stickgarn verbunden, dass ich nun durch Nylonfaden ersetzt habe. Ich finde den Effekt passender. Entweder sieht man die Fäden gar nicht oder sie sehen wie Spinnennetzfäden aus. 
Dazu gibt es ein komplett schwarzes Outfit mit schlichtem Longsleeve, Korsett und Fishtail. Ein kurzer Rock wär nicht so klug, denn dann hätte die Spinne plötzlich 10 Beine. Ich überlege auch noch, ob man eventuell wegen des Dicken Hinterns mal mit Tournüre experimentieren sollte....

Das Fotografieren stellte sich als kompliziert heraus. Ich habe die Schlaufen für die Handgelenke am Schrank befestigen müssen, was dem ganzen ein wenig die Dreidimensionalität nimmt. Aber einige kennen das Kostüm ja auch schon.

Kommentare:

  1. Das würde ich sehr gern als ganzes Outfit sehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natalia hat ein Foto gemacht, aber bisher hab ich das leider noch nicht.

      Löschen
  2. Wirklich cool, was für ein tolles Kostüm!

    AntwortenLöschen