Donnerstag, 28. April 2016

Außer Kragen nichts Neues

Kennt ihr das?
Jahrelang liegt etwas im Schrank und man braucht es nicht. Mag es immer mal wieder nutzen, aber irgendwie passt es nicht zum Rest oder es ist einem doch nicht danach oder, oder, oder.
Dann schließlich gibt man sich einen Ruck, gibt das Schmuckstück weiter und dann.... keine gefühlte zwei Sekunden später braucht man genau DAS Teilchen, was man ja gerade weg gegeben hat. Und zwar genau das.... gnah....
So ging es mir mit einem meiner Krägen. Ich freue mich wie Bolle, dass er in gute, wertschätzende Hände gekommen ist, aber gleichzietig heißt das auch für mich: den wird es kein zweites Mal geben. Also ran an die Nähmaschine (ich kann Korsettfutter einfahc nicht mehr sehen) und einen Ersatz gezimmert.
Und wie das Leben so will, sieht er....völlig anders aus. Also anders als der andere und als der geplante aber genauso wie der Rest meiner Sachen...irgendwie. Macht nichts, hauptsache, mir gefällt er.
Hauptstoff ist Satin. Ein Halsband, an das ein gerüschter Satinstreifen genäht, welcher selbst noch mit Spitze verheiratet wurde. An der Oberkante ebenso Spitze und auf das ganze Ding noch eine Borte mit Perlen.
Durch die vielen Lagen macht er einen ganz schönen Halsumfang (auf dass kaum noch eine Kette drumpasse*seufz*) aber ich bin ein bisschen verliebt.


Kommentare: