Freitag, 26. Januar 2018

Und nachts ein Hippie??

Auf einzelnen Wunsch noch ein nachträglicher Blogeintrag.
Normalerweise mache ich ja kaum Probeteile. Ich hasse diese Stoffverschwendung. Aber für die neue Chemise musste ich doch einmal grob die Größe überprüfen, weil ich die alte noch auf der SchrottAEG genäht hatte.
Naja, ich vermute jeder von uns hat irgendwo noch diese riesigen Batiktücher aus den 90ern herumliegen.
Meines hatte bereits eine erste Karriere als Gardine hinter sich und wanderte nach dem Umzug in die Futterstoffkiste.
Aber bisher hatte ich nie das Bedürfnis, meine Kleider in blauer Batikoptik zu füttern, da kam er mir für das Probeteil gerade recht. Nachdem also die Größe geklärt war, kamen noch eine Rüsche, zwei Ärmel und ein Gummizug an das Probeteil und siehe da, es ward ein Nachthemd.
Urgemütlich, nicht zu warm und aufgrund seiner Optik einfach nirgends als im Bett tragbar, wenn es gemütlich werden soll. Schön und sexy ist halt anders.

Kommentare:

  1. Hab ich hier wirklich noch nicht kommentiert? Echt nicht? Obwohl du hier heiße Nachtwäsche präsentierst? Dein Nachthemd sieht einfach cool aus; bequem und kuschelig und zur Not auch Briefträgertauglich. Falls du mal frei hast!

    Ich finde die Idee so cool, dass ich ein bisschen bereue, meine Wandbehänge vor Jahren weggegeben zu haben. Aber nicht so sehr, dass ich neue kaufen will.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast alle Funktionen erkannt :) vielleicht findet sich so ein stoff ja mal auf nem Flohmarkt

      Löschen